Fischerstraße 32 | 15230 Frankfurt (Oder) +49 335-556220 info@zuraltenoder.de

22 Jul

Top 5 Aktivitäten in Frankfurt Oder

Unternimm etwas Schönes in deiner Freizeit! Hier findest du einen Überblick über Ausflugs-Ideen in Frankfurt Oder und Umgebung. Vom Museumsbesuch bis hin zum Tagesausflug in die Natur – Lass dich inspirieren und plane einen Ausflug mit Freunden, zu zweit oder mit der ganzen Familie.

Frankfurt Oder ist zwar nur eine kleine Stadt, aber mit vielen wunderschönen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten gesegnet. Es gibt auch viele großartige Hotels in Frankfurt-Oder, in denen Sie während Ihres Besuchs in dieser deutschen Stadt übernachten können.

Hier sind die Top-Dinge, die Sie in Frankfurt Oder tun und besuchen können.

1. Der Oder-Neiße-Radweg

Deutschlands östlichster Radweg führt durch historisch interessante Städte und bezaubernde sowie ruhige Landschaften von der Neiße-Quelle in Tschechien nach Zittau und von da an in Deutschland immer Fluss- und grenznah bis hin zur Ostsee.

Der Radweg ist in zwölf Etappen eingeteilt, welche auch individuell nach persönlichen Bedürfnissen geplant werden können. Der Oder – Neisse – Radweg führt auch durch Frankfurt (Oder). Entlang den Oderwiesen, über den Ziegenwerder bis zur Oderpromenade. Immer schön der Oder entlang, eine sehr schöne und entspannte Radtour. Unterwegs gibt es genug Lokalitäten wo man einen Stopp einlegen kann um sich zu stärken und etwas zu trinken.

2. Wildpark Frankfurt (Oder)

Der Wildpark Frankfurt (Oder) ist ein Wildpark im Stadtwald im Ortsteil Rosengarten der Stadt Frankfurt (Oder) auf etwa 16 ha parkähnlichem Gelände. Viele Tierarten bewegen sich frei im Wildpark. Notwendige Gehege sind unter naturnahen Bedingungen großräumig, tier- und artgerecht angelegt. Außerdem ist eine Teichlandschaft, ein Streichelgehege und eine kleine Imkerei vorhanden.

3. St. Marienkirche Frankfurt (Oder)

Die St.-Marien-Kirche in Frankfurt (Oder) ist die ehemalige Hauptpfarrkirche der Stadt und wurde in mehr als 250 Jahren mittelalterlicher Bautätigkeit errichtet. Das Kirchengebäude gehört zu den größten Gebäuden der norddeutschen Backsteingotik. Die Kirche wurde im Zweiten Weltkrieg in großen Teilen zerstört, konnte in der Folgezeit aber in ihren Grundzügen rekonstruiert werden. Heute ist die St.-Marien-Kirche ein soziokulturelles Zentrum und Wahrzeichen der Stadt.

Besucher können den 67 Meter hohen Kirchturm mit und ohne Führung besteigen. Es bietet sich ein imposantes Panorama von Frankfurt (Oder) und der polnischen Nachbarstadt Słubice. Atemberaubend ist der Blick auf die abwechslungsreiche Oderlandschaft.

Die Marienkirche verfügt über eine eigene Bibliothek, welche 972 Bände umfasst, 816 davon aus der Zeit von 1430 bis 1850. 1932 wurde erwähnt, dass die Bibliothek über 5.000 Werke verfüge, im April/Mai 1945 wurden davon aber etwa 90 Prozent vernichtet. Das älteste Buch ist aus dem Jahre 1430 und ist ein Messbuch, welches auf Pergament verfasst wurde. Das Buch wurde wahrscheinlich auch in Frankfurt (Oder) geschrieben.

4. Stadtbrücke Frankfurt (Oder)

Die Stadtbrücke Frankfurt (Oder) ist ein Brückenbauwerk der Bundesstraße 5, das in Frankfurt (Oder) die Oder überspannt. Die Grenzbrücke befindet sich im Zuge des innerstädtischen Grenzübergangs zwischen Frankfurt und Słubice. Sie überspannt eine Oderpromenade, die Oderwasserstraße, eine Hafeneinfahrt und einen Überflutungsbereich. In der Schifffahrtsrinnenmitte der Oder verläuft die Staatsgrenze zwischen beiden Ländern.

5. Insel Ziegenwerder

Die nächste Entdeckung ist die Insel Ziegenwerder direkt hinter der Universität Viadrina an der Oder. Eine echte Naturinsel befindet sich zwischen Alter und Neuer Oder auf Ziegenwerder in Frankfurt (Oder). Ihren Namen verdankt das Eiland dem Umstand, dass die Ziegen der Oder-Fischer von hier ihr Futter erhielten. Im 19. und 20. Jahrhundert verbrachten die Frankfurter ihre Freizeit in den Badeanstalten am Fluss, deren letzte Reste im Zuge der Umgestaltung zum heutigen Europagarten im Jahr 2003 weichen mussten. Dabei wurde der tiefer gelegene Ostteil der Insel mit seinen alten Baumriesen, der im Frühjahr und Herbst oft überflutet ist, weitgehend im Urzustand belassen. Der Westteil ist zu einem Park mit Promenade, ausgedehnten Blumenrabatten, den der Oder symbolisch
nachempfundenen „Hanselinien“ schmalen Wasserläufen, einem Heckentheater mit Gastronomie, einem Panoramakino sowie großem Abenteuerspielplatz gestaltet worden.

Saisonale Veranstaltungen, wie Kinofilme und Konzerte, ziehen ihre Besucher an. Die ehemalige Talsandinsel dient als Vogelschutzgebiet und in den naturbelassenen Bereichen als Lebensraum für über 100 Tier- und Pflanzenarten.