Fischerstraße 32 | 15230 Frankfurt (Oder) +49 335-556220 info@zuraltenoder.de

Universitas Viadrina Frankfurt (Oder)
9 Okt

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Eine Universität am Fluss. Und im Fluss.

The word river is very important for the Viadrina. On the one hand, this comes from the river on which the university is located. The Oder is always close by, as is the neighboring country of Poland. This creates a very close German-Polish connection, and the Viadrina becomes a German-Polish and thus a European University.

Seit ihrer Neugründung im Jahre 1991 folgt die Viadrina konsequent ihrem Konzept, junge Menschen aus allen Teilen der Welt zusammenzuführen. Das hat sich bewährt und die Viadrina ist zu einem lebendigen und viel beachteten Mitglied im Kreis der deutschen und europäischen Hochschulen herangewachsen.

Die Geschichte der 1. brandenburgischen Landesuniversität

Frankfurt (Oder) war 300 Jahre lang, von 1506 bis 1811, die Stadt der ersten brandenburgischen Landesuniversität. Unter Kurfürst Joachim I. waren die treibenden Kräfte der Universitätsgründung der kurfürstliche Rat Eitelwolf vom Stein und der Lebuser Bischof Dietrich von Bülow. Die Universitas Francofurtensis galt als bedeutende Bildungsstätte für den brandenburgisch-preußischen Beamtenstaat, fanden sich doch die Namen vieler Professoren und Absolventen in den höchsten Ämtern Preußens wieder. Juristen waren als Diplomaten in Staatsgeschäften tätig, Theologen der Viadrina gehörten zu den obersten Kirchenherren der Mark Brandenburg und Frankfurter Medizinprofessoren waren Leibärzte des Kurfürsten.

Die Liste der herausragenden Leistungen der Universitas Francofurtensis, an der bis 1811 über 55 000 junge Leute studierten, ist lang. An vier Fakultäten, der juristischen, theologischen, medizinischen und philosophischen, wurde gelehrt. Auch Rhetorik, Geschichte, Astronomie, Mathematik und die Musik als deren Teilgebiete gelangten hier zu hoher Blüte. In 25 Disziplinen trug die Oder-Universität zum Fortschritt der Wissenschaften bei.

Forschung zur Ausrichtung der alten Oder-Universität machte als Grundzug den Charakter einer ost-westlichen Begegnungsstätte deutlich. Frankfurt (Oder) war für junge Leute aus dem märkischen, pommerschen, Lausitzer, schlesischen und großpolnischen Umland und aus dem entfernteren Osten, aufgrund seiner geographischen Lage im ostelbischen Europa, eine erste Station, an der sie ihre Studien begannen und dann weiterreisten.

Unter den Ausländern nahmen die Studenten aus Polen-Litauen mit 1348 Immatrikulierten den ersten Platz ein. Im 17. Jahrhundert weilten mit 456 die meisten polnischen Studenten in der Oderstadt. In der Mehrheit waren die Studenten aus dem Osten Hörer der theologischen Fakultät.

Zu den berühmtesten Namen in den Matrikelbüchern der alten Oderuniversität zählen die Gebrüder von Humboldt, Ulrich von Hutten, Carl Philipp Emanuel Bach, Thomas Müntzer und Heinrich von Kleist. Gründungsrektor der Viadrina war der Doktor der Theologie Conrad Wimpina, zuvor Rektor der Universität Leipzig.

Frankfurt war Rückhalt, Sammel- und Ausstrahlungspunkt verschiedener Formen der Vor-, Früh-, Hoch- und Spätaufklärung. In den Blütezeiten der Viadrina stellte diese, als Herd von Humanismus und Aufklärung, eine Avantgarde-Universität im ostelbischen Europa dar, einen östlichen Vorposten fortschrittlicher Lehren.

The Alma mater Viadrina closed its doors in 1811, in the shadow of the Berlin University, which opened in 1810 and which today bears the name of the Humboldt brothers. Some Viadrina professors then taught at Berlin University. The entire inventory and some of the scholars moved to Breslau (Wroclaw) and so the Viadrina was combined with the Leopoldina there.

Fakultäten

Juristische Fakultät

  • Bürgerliches Recht
  • Öffentliches Recht
  • Strafrecht
  • Polnisches Recht

Kulturwissenschaftliche Fakultät

  • Vergleichende Sozialwissenschaften
  • Kulturgeschichte
  • Literaturwissenschaften
  • Sprachwissenschaft

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

  • Finance, Accounting, Controlling & Taxation (FACT)
  • Finance & International Economics (FINE)
  • Information & Operations Management (IOM)
  • Management & Marketing (M & M)